Hannover

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hannover
Überblick (Stand: 2063)

Wappen Hannover.png

Status: Hauptstadt, Landeshauptstadt
Koordinaten:
52°22' N, 9°44' O (GM), (OSM)
Einwohnerzahl: 870.000
GeoPositionskarte ADL.svg
Markerpunkt rot padded.png
Hannover

Hannover ist die Hauptstadt der Allianz Deutscher Länder und des Norddeutschen Bundes.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Zeitleiste
2023 Verlegung der Bundeshauptstadt nach Hannover
2045 Gründung der ADL
Hannover wird Allianzhauptstadt

Die heutige Großstadt entstand vermutlich bereits um das Jahr 950 n. Chr. als Marktsiedlung an einer hochwassergeschützten Stelle am Ufer der Leine und wurde als "Hanovere" um 1150 erstmals urkundlich erwähnt. Mit der Gründung des Bundeslandes Niedersachsen nach dem 2. Weltkrieg wurde sie im Jahr 1946 zu dessen Hauptstadt.

Im Jahre 2023 zogen Regierung und Parlament der damaligen Bundesrepublik Deutschland praktisch in einer Nacht- und Nebelaktion von der bisherigen Bundeshauptstadt Berlin nach Hannover um, um den ausufernden Ausschreitungen und täglichen gewalttätigen Demonstrationen zu entkommen. Mit der Neuordnung der Allianzländer und der Schaffung der Allianz Deutscher Länder am 8. Mai 2045 wurde der Hauptstadt-Status Hannovers beibehalten und festgeschrieben, da Berlin seit 2039 in der Hand der Neo- und sonstigen Anarchisten war, die dort den «Status F» ausgerufen hatten.

Nicht zuletzt während der Ereignisse der globalen Technomancer-Verfolgung im Jahre 2070 kam es in Hannover wiederholt zu - teils gewalttätigen - Protestkundgebungen und Demonstrationen, die teilweise sogar Todesopfer forderten. So kamen etwa bei einem zunächst friedlichen Protest gegen die neuen "Technomancergesetze" am 16. August 2070 auf dem Hannoveraner Opernplatz 21 Personen durch eine Massenpanik ums Leben, und wenigstens 180 weitere wurden teilweise schwer verletzt. Die Folge waren Straßenschlachten, die die ganze Nacht andauerten und schließlich Unterstützung in Form der Bundeswehr auf den Plan riefen sowie 5000 Festnahmen wegen Sachbeschädigung und Widerstands gegen die Staatsgewalt. - Die Stadt wurde - ebenso wie der Sonderrechtsbezirk Karlsruhe - in der Folge zeitweilig komplett unter Ausgangssperre gestellt.[1]

Einrichtungen

Deutsche Regierung

  • Parlament
  • Bundesrat
  • Allianzregierung der ADL

Landesregierung

Andere

Kultur

Regelmäßige Veranstaltungen

Die Computer- und Unterhaltungselektronikmesse CeBIT hat als «CyBit» auch in der Sechsten Welt mit ihrer Matrix-Technologie und dem Cyberware-Boom ihre Fortsetzung bzw. ihren Nachfolger gefunden.

Stadtbild

Shadowtalk Pfeil.png Im Stadtteil Linden steht die "JVA Linden Park", ein etwa 100 jahre alter Betonklotz, den man damals als tolles Zukunftsprojekt betrachtet hatte. Ursprünglich war das "Ihme-Zentrum" wie es bei seiner Gründung noch hieß dafür gedacht, dass dort Wohnungen und Geschäfte rein sollten. Aber in den ersten 30 Jahren ist der Gebäudekomplex trotz partieller Nutzung immer weiter auf den Hund gekommen und verwahrlost. Anfang des neuen Jahrtausends gab es nochmal einen Versuch, das Ding anzuhübschen, aber während der Immobilienkrise '08 sprang der Investor ab. Der Komplex stand noch eine ganze Weile als Investmentruine herum. Nach den Eurokriegen, der Zerstörung der JVA Hannover und der Ernennung Hannovers zur Allianzhauptstadt entschloss man sich, das Gebäude zur JVA umzubauen. Ein Chummer von mir hat dort ne Weile eingesessen. Ist echt übel, man sitzt in den alten Wohntürmen ein. Die wurden zum Innenhof hin geöffnet und mit Feuerleiter-artigen Gängen versehen. Der Innenhof wurde mit einer Plexiglaskuppel überdacht und im Zentrum sind Schienen für Drohnen angebracht worden. Die Wächter sind echt üble Typen. Sind alle bewaffnet mit Tasern und Schrotflinten mit wahlweise Gummigeschossen oder scharfer Munition! Zur Ihme hin (Seitenarm der Leine) gibt es ein Freiganggelände, dass mit einer dicken Panzerglasscheibe zum Fluss hin abgeschirmt ist. Die Passanten können einen direkt sehen. Auf den höheren Gebäuden sind Wachtürme mit Geschützen angebracht worden. Ist ein Hochsicherheitsknast. Für Cyberware haben die so Fesseln, die man um Hals, Arme und Beine bekommt, da wird alles gefährliche elektronisch deaktiviert. Gegen Magier haben sie so ein komisches Feld errichtet, keine Ahnung was da abgeht! Aber die JVA eigenen Magier können weiterhin zaubern. In der ganzen Zeit die mein Omae dort gesessen hat, hat er nicht ein einziges mal das Gesicht von nem Wächter gesehen oder seine echte Stimme gehört. Die haben So mittelschwere schwarze Kampfrüstungen mit goldenenen Applikationen an. Und hören kann man die nur über die eingebauten Lautsprecher. Zu guter Letzt hat er mir noch von nem Viech berichtet, das er dort mal gesehen hat: Da ist so ein kleiner Aufstand gewesen und einer hat es irgendwie geschafft zu zaubern. Das hat irgend so nen Geist oder sowas auf den Plan gerufen! Das Viech soll ausgesehen haben wie ein lebendig gewordenenes Stück Stahlbeton-Häuserecke! Das hat den armen Spellworm glatt in zwei Teile gerissen.
Shadowtalk Pfeil.png Smokin' Ace
Shadowtalk Pfeil.png Entweder lügt Dein Chummer oder Du erzählst hier Drek. Ich habe da ein Jahr eingesessen und es ist kein Hochsicherheitsknast, das kann ich Dir versprechen. Die Wachen sind zu einem guten Teil korrupt, was den Schmuggel begünstigt. Ich habe gehört, unter dem Komplex soll es eine alte U-Bahnstation geben, die nie fertiggestellt wurde. Auf diesem Weg bekommt man da fast alles rein, was man so braucht. Sogar Frauen.
Shadowtalk Pfeil.png Ray'Zor
Shadowtalk Pfeil.png Sicher... was Schmuggel und korrupte Schließer angeht, hat Ray'Zor wohl recht - aber so arg übertreibt Ace bzw. dessen Kumpel nicht: ich hab ma' kurzfristig da drin gesessen, und wenigstens der Astralraum da war echt nicht weit von einer der 10 Höllen der verf...ten Buddhisten entfernt! ... letztlich war meine Verlegung in das Magiergefängnis der Azzies bei München nach besagtem Aufstand für mich sogar ne deutliche Verbesserung in Sachen Lebensstil!
Shadowtalk Pfeil.png Ming - Mein Yin macht mehr Aua als Dein Yang!
Shadowtalk Pfeil.png Im Stadtteil Rethen kann man prima abtauchen. Und durch die Angrenzung des Laatzencenters kommt man ungesehen in die Stadt. Ein alter Chummer hat mir die dortigen aufgegebenen U-Bahntunnel gezeigt. Eine Besichtigung kann ich nur jeden empfehlen.
Shadowtalk Pfeil.png ScareCrow

Sport

Die Landes- und Allianzhauptstadt beherbergt mit den «Hellhounds Hannover» ein Urban Brawl Team.

Der Tod von deren Jägerin Asahi Shimada bei einem Spiel gegen die «Hamburg Rams» '56 durch den gegnerischen Brecher Chris "The Roughneck" O'Toole, der sie mit seinem Cybersporn aufschlitzte, brachte O'Toole eine 5jährige Haftstrafe im Großgefängnis Borkum wegen Totschlags und Gebrauch nicht autorisierter Cyberware ein.[2]

Unterwelt

Die Vory v Zakone ist hier mit der nach dem Crash 2.0 wiederauferstandenen Gargari-Organizatsiya präsent. Daneben sollen sich die Aktivitäten der Organhändler von Tamanous auf deutschem Boden in den beginnenden 2070ern in Hannover konzentrieren, die Gerüchten zu Folge ein unmoralisches Gentlemen's Agreement mit dem hiesigen Deutschen Ärztebund haben sollen.[3]

Verkehr

Die EuroRoute 4 läuft durch Hannover und verbindet die Hauptstadt mit Essen und Berlin. EuroRoute 7, die die Stadt mit Hamburg und Kopenhagen verbinden soll, ist 2063 noch in Planung.


Endnoten

Quellenangabe

  1. Emergenz - Digitales Erwachen S. 124, 125
  2. Brennpunkt: ADL S. 108
  3. Unterwelten S. 240

Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Sonstige

Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Nützliche Seiten
Werkzeuge
In anderen Sprachen