Trollrepublik Schwarzwald

Aus Shadowhelix
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trollrepublik Schwarzwald
Überblick (Stand: ?)

Wappen Schwarzwald.png

Hauptstadt: Freiburg
Fläche: ca. 7.500 km²
Einwohnerzahl: 210.000
Trolle: 48%
Orks: 34%
Menschen: 11%
andere: 7%

Die Trollrepublik Schwarzwald ist ein Mitgliedsland der ADL und eines der Länder der Erwachten, in dem Trolle die Bevölkerungsmehrheit stellen. Es gilt auch als Erwachtes Land. Lange Zeit war das Allianzland eine Monarchie und wurde als Trollkönigreich Schwarzwald (engl. Black Forest Troll Kingdom) bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Trollrepublik liegt in der südwestlichen Ecke der Allianz Deutscher Länder. Der namensgebende Schwarzwald ist ein dicht bewaldetes Mittelgebirge, das den Großteil der Landesfläche einnimmt. Es liegt aber nur etwa die Hälfte des Gebirges innerhalb des Landes, der Schwarzwald erstreckt noch deutlich weiter nach Norden. Im Westen des Landes zieht sich die Oberrheinische Tiefebene in Nord-Süd-Richtung entlang der Landesgrenze. Das Tiefland wird durch einen Grabenbruch gebildet wird, den man als Oberrheingraben bezeichnet, oft auch synonym für das Gebiet gebraucht.

Grenzen

Die Trollrepublik befindet sich an der ADL-Staatsgrenze, im Westen zu Frankreich und im Süden zur Schweiz. Im Norden und Osten liegen dagegen die Allianzländer Badisch-Pfalz und Württemberg.

Geschichte

Gründung

Nach der Abspaltung des Süddeutschen Bundes im Jahr 2038 begann die Regierung mit dem Aufstellen von Sammellagern für und Progromen gegen Orks und Trolle. Die unterdrückten Metamenschen wehrten sich mit Magie und es kam zu den sogenannten "Trollkriegen". Genau wie in Amerika wurde die Regierung Hunggarten, auch nach Einsatz der MET2000, nicht mit dieser Mischung aus Magie und Guerilla-Taktik fertig. Noch während der Kampfhandlungen wurde das Trollkönigreich am 19.02.2043 ausgerufen. die Kriege sind noch heute für das gestörte bis offen feindselige Verhältnis der Schwaben, Badener und Trolle zueinander verantwortlich.

Trollkönigreich

Das Trollkönigreich, dass mit der Neugründung der Bundesrepublik Deutschland als Allianz Deutscher Länder, ein Mitgliedsland der Allianz wurde, war eine konstitutionelle Monarchie mit feudaler Gliederung und autokratischer Führung. Das Königreich litt unter einer chronisch leeren Staatskasse, was mit den Jahren zu einer kleinen aber wachsenden Demokratie-Bewegung führte, die besonders im traditionell liberalen Freiburg Anhänger fand.

Nach dem - bis heute ungeklärten - Verschwinden Raimond des I. im Jahr des Kometen regierte Kanzler Hugo von Hasslach das Königreich ohne Monarchen. Er zahlte auch weiterhin die Kopfgelder auf Mitglieder der kriminellen und rassistischen Jäger der Gruppe «Waidwerk» aus, die sich an Trollen vergriffen hatten, und stellte sich an die Spitze des politischen Protests gegen die Schweizer GENOM Corporation nach dem Auffliegen des Genom-Skandals 2063. Insgesamt war er als Politiker deutlich geschickter, als der verschwundene König.

Übergang zur Republik

Am 21.07.2071 ließ von Hasslach dann den Trollkönig unter Berufung auf das Verschollenheitsgesetz der ADL exakt 10 Jahre nach seinem Verschwinden offiziell in einer landesweiten, öffentlichen Trauerfeier für tot erklären. In der Folge betrieb er eine schrittweise Veränderung des zuvor autokratisch regierten Trollkönigreichs, hin zu einer Demokratisierung. Nachdem - notgedrungen - auch die Hardliner im Trollthing den offiziellen Tod König Bertholds I. zähneknirschend als gegeben hingenommen haben, firmiert das Land im Frühjahr '73 offiziell als Trollrepublik Schwarzwald.

Politik

Das politische Zentrum der Trollrepublik ist die Hauptstadt Freiburg. Die Bevorzugung von Orks und Trollen gegenüber anderen Bevölkerungsgruppen ist in der Landesverfassung ausdrücklich festgeschrieben, und führt dazu, dass die Republik bei den übrigen Allianzländern als auch bei den Franzosen ziemlich unbeliebt ist, auch wenn Menschen (ebenso wie auch Zwerge und Elfen) ausdrücklichen staatlichen Schutz genießen. Die Landeseinnahmen stammen weitgehend aus Zöllen auf den Transitrouten entlang des Rheintals zwischen ADL und Schweiz sowie aus der Landwirtschaft. Die Bevölkerung ist arm.

Politisch umstritten ist derzeit die Öffnung der Republik für die Konzerne. Konzerninvestitionen - speziell die Saeder-Krupps - stoßen bei einem Teil der Bevölkerung, namentlich Trollkriegsveteranen und dem Trollthing, auf deutliche Skepsis bis hin zu offenem Widerstand.

Es gibt auch unter den Trollen Anhänger eines "Groß-Badens" unter Einbeziehung des Allianzlandes Badisch-Pfalz, Karlsruhes und eines Teils des Elsass - aber natürlich ohne die anti-metamenschlichen, rassistischen Züge von Hedwig Gablers Groß-Badischer Kreuzzugsbewegung.

Konzerne

Exterritoriale Konzernbesitzungen in der Trollrepublik beschränken sich auf die Konzerneinrichtungen, die vor Gründung des damals noch Trollkönigreiches bereits auf dem Gebiet vorhanden waren. Ein Umstand, der sich durch die Öffnung für Konzerninvestionen vermutlich ändern wird.

Magie

Nachdem Anfang des 21. Jahrhunderts eine Landflucht als Folge der zusammenbrechenden Papierindustrie begann, eroberte der Schwarzwald die Landschaft zurück. Auch heute noch sind ca. 80% aller Dörfer im Mittel- und Hochschwarzwald unbewohnt. Bedingt durch diese Ausbreitung der Natur hatten nach dem Erwachen die unterschiedlichsten Critter, Erwachten Pflanzen, Freie Geister, astrale Phänomene und ähnliches die Möglichkeit, sich hier breit zu machen. Durch diese Tatsache gilt die Republik auch als erwachtes Land.

Bereits im Mittelalter war der Schwarzwald ein von Sagen, Legenden und Schauermärchen durchdrungenes Gebiet. Doch was früher der Inhalt von gruseligen Geschichten beim Kaminfeuer war, ist heute aufgewacht und streift durch das Dunkel des Waldes. Magier berichten von Hintergrundstrahlung der Stufen 1 bis 4; eine bis dato unbekannte Anzahl erwachte Tiere und Pflanzen werden dort noch vermutet. Die große Anzahl freier Naturgeister, Spukgestalten und astrale Phänomene, die dort ihr Unwesen treiben, ist 10% höher als der ADL-Weite Durchschnitt. Gemäß Studien der Uni Freiburg sollen aber bisher nur 15% der beteiligten Faktoren bekannt sein. Weiterhin vermutet man auf dem Feldberg den Hort des alten Drachen Kaltenstein.

Insgesamt 23 Bereiche der Republik sind als paranormale Gefahrenzone klassifiziert. Diese sind, je nach Gefährlichkeit in drei Klassen unterteilt:

Weiterhin sind allem Anschein nach einige lokale Legenden wieder zum Leben erwacht. Hierzu zählen z.B.

  • "Die Schöne Melusine" im Stollenberger Wald bei Offenburg
  • "Das Schlossfräulein von Steinen" im Wiesental

Magische Praxis

Der Trollthing ist ein Coven animistischer Naturmagier, die in den Trollkriegen eine ähnliche Rolle spielten, wie die Geistertänzer Daniel Howling Coyotes im nordamerikanischen Geistertanzkrieg. Nach Gründung des Trollkönigreiches genossen sie in Folge dessen als Beratergremium anschließend ganz erheblichen Einfluss auf die Regierung König Bertholds. - Der schleichende Verlust dieser Machtposition ist ein - wenn nicht der - Grund für ihre deutlich ablehnende Haltung gebenüber Hugo von Hasslachs Reformkurs. Obwohl der Trollthing offensichtlich kein Wikka praktiziert, entsendet er im übrigen (ebenso wie die elfischen Naturmagier Pomoryas mit ihrer polytheistischen Ausrichtung) einen Vertreter in den Grand Great Coven des Hexenwesens der ADL. Für die Ausbildung seines Nachwuchses unterhält der Thing zudem eine eigene schamanistische Magieschule bei Waldshut, die als "Naturkraftseminar" firmiert. - Dem gegenüber steht die Tatsache, dass auch die Universität Freiburg in den beginnenden 2070ern einen Lehrstuhl für Thaumaturgie hat, die dort (mehr oder minder) gemäß hermetischer Standards unterrichtet wird.

Sport

Urban Brawl

Die Trollrepublik Schwarzwald hat mit den «Schwarzwald Titanen» ein proffessionelles Urban Brawl Team, das bis auf seinen Trainer Vladislav Stenko komplett aus Trollen (und deren Metavarianten) besteht. Ursprünglich 2041 offiziell mit dem Ziel gegründet, Botschafter ihres Landes zu sein, erwies sich diese Absicht wegen der brutalen Spielweise der Troll-Stadtkriegler als illusorisch. Gleichzeitig steuert das Team jedoch mit seinen sportlichen Erfolgen, Siegprämien und Einnahmen aus Merchandising deutlich etwas zur chronisch leeren Staatskasse bei. Nach dem Crash 2.0 ging die Mannschaft wegen Liquiditätsengpasses in Landesbesitz über, und König Berthold ist heute posthum Ehrenpräsident des Teams, das - ungeachtet der Tatsache, dass die Trolle weder die schnellsten noch die agilsten Brawler sind - deutscher Meister wurde.

Im Teutonen-Cup '73 unterlagen die «Schwarzwald Titanen» erst in der dritten Runde den «Hamburg Rams», nach dem sie vorher mit «Krakow Bojownicy» und den «Wroclaw Partyzanci» gleich zwei polnische Teams aus dem Turnier gefegt hatten.

Shadowtalk Pfeil.png ...aber das war ja eigentlich schon immer so: an der Küste konnten die Schwarzwälder Flößerbuben doch noch nie 'n echten Schnitt machen, und sind noch immer von den Hanseaten - oder den Holländern, was das angeht - gehörig abgezogen worden!
Shadowtalk Pfeil.png Karel, letzter Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine

Unterwelt

Während der Einfluss der württembergischen Canorettis und ihrer griechischen Vasallen der Tsantidis-Familie in Badisch-Pfalz auch in die Trollrepublik hineinreicht, gibt es dort mit den Raubtrollen daneben eine Art von organisierten Autobahnräubern, verglichbar den sog. Raubrittern in anderen Allianzländern. Diese scheinen in jüngerer Zeit auch selbst aktiv ins Schmuggelbiz einzusteigen, und scheuen sich zu dem auch nicht, sich ihrerseits an den Schmuggelfrachten der Canorettis zu vergreifen, die diese vom Marseiller Milieu jenseits der französischen Grenze beziehen. Allerdings ist es vermutlich lediglich eine Frage der Zeit, wielange das Stuttgarter Syndikat diese offene Missachtung von Mafiaeigentum noch hinnehmen wird, ehe es seine Karlsruher Vasallen beauftragt, ein Exempel zu statuieren.


Quellenindex

Quellenbücher

Deutsch Englisch

Sonstige

Deutsch Englisch
  • @jackpoint2075 2075-03-25
  • NovaPuls 2075-01-01 "Großfeier zum Jahreswechsel zieht tausende Trolle und Orks aus der ADL nach Freiburg"


Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Nützliche Seiten
Werkzeuge
In anderen Sprachen